„Dimensionen der europäischen Integration – zwischen Separatismus, Populismus und Regionalismus“

Am 21. Mai um 17:30 Uhr findet in der Bonner Akademie für Forschung und Lehre Praktischer Politik (BAPP) die Veranstaltung „Dimensionen der europäischen Integration – zwischen Separatismus, Populismus und Regionalismus“.

Es wird, unter anderem, Jordi Pujol, ehemaliger Ministerpräsident Kataloniens, und Kurt Beck, Ministerpräsident a.D. sowie Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung, teilnehmen.

Bislang verlief die Entwicklung der europäischen Integration fast ausschließlich in eine Richtung: Stetige Erweiterung und fortschreitende Vertiefung. So hat sich nicht nur die Zahl der Mitgliedsstaaten innerhalb der letzten 20 Jahre nahezu verdoppelt, es wurden auch immer weitreichendere Kompetenzen nach Brüssel verlagert. Zuweilen werden dabei aber die vielfältigen regionalen Interessen in den Mitgliedsländern nicht ausreichend berücksichtigt. Die Folge davon ist, dass beispielsweise in Schottland, Flandern oder Katalonien Bewegungen entstehen, deren Forderungen von mehr Autonomie bis hin zu klaren Unabhängigkeitsbestrebungen reichen. Gleichzeitig beobachten wir in vielen EU-Mitgliedsstaaten den Aufstieg populistischer Parteien mit starkem anti-europäischen Kern – eine nicht zu unterschätzende Bedrohung für die europäische Integration.

Welche politische Motivationen, inhaltliche Ausrichtungen und Perspektiven verbinden und trennen diese unterschiedlichen Bewegungen? Sind solche Tendenzen eine Gefahr für das europäische Projekt oder vielleicht auch eine Chance für eine stärker subsidiär ausgerichtete Europäische Union?

Am 21. Mai 2014 möchten wir dies gemeinsam mitKurt Beck, Ministerpräsident a.D. sowie Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung, Jordi Pujol, ehemaliger Präsident der Generalitat de Catalunya, und Dr. Vesa Vares, Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Turku, diskutieren. Die Veranstaltung beginnt mit einer Begrüßung durch Bodo Hombach, Präsident der Bonner Akademie. Die Moderation übernimmt Dr. Hildegard Stausberg, diplomatische Korrespondentin der Zeitung „Die WELT“.

Datum: 21. Mai 2014, 17:30 bis 19:00 Uhr
Ort: Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24

Bei Interesse bitten wir um vorherige Anmeldung per E-Mail an veranstaltungen@bapp-bonn.de

Weitere Informationen erhalten Sie auf dem folgenden Link: http://www.bapp-bonn.de/neuigkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Assemblea Nacional Catalana, sectorial Deutschland Follow us Facebook Twiter YouTube RSS