Eine katalanische Tradition in Berlin: Bücher und Rosen zum Welttag des Buches am 26. April

Auch in diesem Jahr organisiert der Katalanische Salon e. V. im Rahmen des Namenstags des katalanischen Schutzheiligen Sant Jordi (St. Georg) wieder verschiedene Veranstaltungen in Berlin. Die beliebte katalanische Tradition, an diesem Tag nahestehenden Menschen Bücher und Rosen zu schenken, hat die UNESCO im Jahr 1995 zum Anlass genommen, den 23. April zum Welttag des Buches zu erklären.

 Anlässlich dieses für die Literaturwelt wichtigen Datums findet am diesjährigen 26. April mit Unterstützung der Buchhandlung Kohlhaas & Company im Literaturhaus ein vielfältiges Programm für alle Katalonien-Interessierten und Literaturliebhaber statt:

Zwischen 11.00 Uhr und 19.00 Uhr bietet der Katalanische Salon e. V ins Deutsche übersetzte Literatur katalanischer Autoren zum Kauf an, darunter Werke von Jaume Cabré (Das Schweigen des Sammlers, Die Stimmen des Flusses) und Maria Barbal (Inneres Land, Wie ein Stein im Geröll). Auch Literatur auf Katalanisch wird zur Verfügung stehen. Jedem Käufer eines Buches wird – nach katalanischer Sitte – auch eine rote Rose überreicht.

Um 19.30 Uhr hält im Kaminraum des Literaturhauses Vicent Partal, Journalist und Chefredakteur der Online-Zeitung Vilaweb.cat, einen Vortrag zum Thema „Die Unabhängigkeit Kataloniens – eine Herausforderung für Europa“.

 Dem Vortrag mit anschließender Diskussion folgt ein Umtrunk mit katalanischem Cava.

 Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite: www.katalanischer-salon.de

Veranstaltungsort:

Literaturhaus

Fasanenstraße 23 (Charlottenburg)

U1-Uhlandstraße / Bus: M19, M29, 109, 110

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Assemblea Nacional Catalana, sectorial Deutschland Follow us Facebook Twiter YouTube RSS