Vorläufige Übereinkunft über den gemeinsamen Fahrplan für die angestrebte katalanische Unabhängigkeit

PRESSEMITTEILUNG DER KATALANISCHEN NATIONALVERSAMMLUNG (ANC)

BARCELONA, den 30. März 2015

 

CDC-Reagrupament, ERC, ANC, Òmnium und AMI unterschreiben eine vorläufige Übereinkunft über den gemeinsamen Fahrplan für die angestrebte katalanische Unabhängigkeit.

 

Die Unterschrift hat den Zweck:

 

  • die Wahlen vom 27. September eindeutig als plebiszitär zu erklären,
  • den Weg nach den Wahlen am 27. September zu bestimmen,
  • einen zeitlichen Rahmen für die Erklärung der Unabhängigkeit zu definieren,
  • gemeinsame Punkte für die Wahlprogramme der pro-Unabhängigkeitsparteien zu vereinbaren, zum Beispiel in Materien wie Unabhängigkeit, demokratische Erneuerung, Soziales, Transparenz sowie Antikorruption.

 

 

Die Übereinkunft ist mit dem Willen entstanden, offen für andere Organisationen zu bleiben und gleichzeitig den Respekt für interne Debatten zu wahren. In diesem Sinne stehen die unterzeichnenden Parteien und Organisationen in Verhandlungen mit der CUP, um einen gemeinsamen Raum für den sogenannten Verfassungsgebenden Ablauf aufzubauen; auch die Partei MES-Moviment d’Esquerres hat mitgeteilt, dass sie ihre endgültige Position in ihrer Vorstandssitzung am 17.  April entscheiden wird.

 

Diese vorläufige Übereinkunft wird in dem Moment bindend, wenn der Präsident der Generalitat, Artur Mas, die Wahlen am 27. September ausschreiben lässt und die dazu antretenden Parteien die vereinbarten Punkte in ihre Wahlprogramme aufnehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Assemblea Nacional Catalana, sectorial Deutschland Follow us Facebook Twiter YouTube RSS